Skip to main content

Der Funk Alarmanlagen Vergleich 2017

Wir helfen beim Funk Alarmanlagen kaufen!

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt von Tag zu Tag. Wurden im Jahr 2010 noch knapp 120.000 Einbrüche gemeldet, so sind es in diesem Jahr schon mehr als 160.000. Das ist ein Anstieg um mehr als 33% !

Doch was kann man dagegen tun?

Eine sehr effektive und einfach umzusetzende Lösung ist die Installation einer Funk Alarmanlage. Sie warnt Haus- und Wohnungsbesitzer und schreckt durch ihren lauten Warnton viele Einbrecher im Vorfeld ab.

Der Funk Alarmanlagen Vergleich zeigt Ihnen die aktuell beliebtesten Funk-Alarmanlagen auf dem Markt und versorgt Sie mit allen wissenswerten Informationen, die beim Kauf einer Funk Alarmanlage wichtig sind.

1234
Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage Vergleichs-Sieger Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System M2B GSM Preis-Leistungs-Sieger LGtron LGD8003 GSM Funk-Alarmanlage Multi Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Modell Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2B GSM Funk-AlarmanlageLGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Frequenzbereich868 MHz433 MHz868 MHz433 MHz
Funkreichweite (Freien/Gebäude)100 m / 30 m100 m / 25 m100 m / 30 m100 m / 25 m
Anzahl enthaltener Sensoren213213
Max. Anzahl Sensoren309934100
Erweiterbarkeit
Fernbedienung
GSM-Modul
Benachrichtigung via SMS/Anruf
Smartphone-App
Manipulationsschutz
Notstrom-Akku
Notstrom-Laufzeitmax. 18 Stundenmax. 8 Stundenmax. 10 Stundenmax. 8 Stunden
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

Wichtiges und Wissenswertes über Funk Alarmanlagen

Funk Alarmanlage Test InfoEine Funk-Alarmanlage ist im Vergleich zu einer normalen Alarmanlage sehr einfach anwendbar. Sie wird meistens dann eingesetzt, wenn vor Einbrüchen gewarnt werden soll. Dabei erkennt Sie über Sensoren wie Bewegungsmelder oder Glasbruchsensoren bevorstehende Einbruchsversuche und verschreckt den Einbrecher mittels eines sehr lauten Alarmtons und/oder einem hellen Lichtsignal. Durch diese akustischen und optischen Signale wird der Einbrecher abgeschreckt und Sie als Bewohner werden alarmiert. Mittels einer Außen angebrachten Sirene können auch die umliegenden Nachbarn informiert werden, welche dann die Polizei rufen.

Da der Installationsaufwand einer herkömmlichen Alarmanlage sehr aufwendig und teuer ist, haben sich seit einigen Jahren die Funk Alarmanlagen als interessante Alternative auf dem Markt etabliert.

Vorteile einer Funk Alarmanlage

Funk Alarmanlage Test VorteilEs müssen bei der Installation keine aufwendigen Kabel von der Zentraleinheit bis hin zu den jeweiligen Sensoren oder Signalgeber gezogen werden. Dies erleichtert nicht nur den Installationsaufwand, auch die Erweiterung ist dank der cleveren Funktechnik ohne Probleme möglich.

 

Funk Alarmanlage Test VorteilFunk Alarmanlagen sind meist viel günstiger in der Anschaffung und können auch von einem Laien in Betrieb genommen werden. Dies ist vor allem der Herstellung in großen Stückzahlen zu verdanken.

 

Funk Alarmanlage Test VorteilDie große Ausstattungsvielfalt der Funk Alarmanlagen bietet alles, was man für eine Absicherung des eigenen Territoriums benötigt. So besitzen die meisten Funk Alarmanlagen von Haus aus schon ein GSM-Modul, welches entweder direkt die Polizei alarmiert oder Ihnen eine SMS senden kann.

 

Funk Alarmanlage Test VorteilVielfältige Erweiterungsmöglichkeiten, über zusätzliche Sensoren wie Wasserstands- oder Rauchmelder sorgen nicht nur für eine optimale Sicherheit vor Einbrüchen, sie dienen auch zur frühzeitigen Erkennung anderer Gefahren in den eigenen vier Wänden.

 

Drahtlose Kommunikation

Wie der Name schon sagt kommuniziert eine Funk Alarmanlage hauptsächlich drahtlos mit ihren angeschlossenen Meldern/Signalgebern. Die Übertragung erfolgt in den meisten Fällen entweder auf dem Frequenzbereich 433 MHz oder 868 MHz. Da das mittlerweile beliebte 433 MHz Frequenzband von vielen anderen Teilnehmern wie Funkgräte, Wetterstationen oder Garagentoröffnern verwendet wird, gilt dies allerdings auch als störanfälliger. Höherpreisige Funk-Alarmanalgen wie die Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage senden hingegen auf der europaweit geschützten Frequenz von 868 MHz, welche deutlich sicherer ist und eine störungsfreiere Kommunikation erlaubt.

Vergleichs-Sieger Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*

Funk Alarmanlage vs drahtgebundene Alarmanlage


Aufbau und Funktionsweise der Funk Alarmanlage

Funk-Alarmanlagen TestDer Hauptbestandteil einer Funk Alarmanlage ist ihre Zentraleinheit, die man als „Gehirn“ der gesamten Anlage bezeichnen könnte. Sie steuert und überwacht sämtliche angeschlossene Melder (z.B. Tür- und Fensterkontakte) und aktiviert im Alarmfall die Signalgeber (z.B. Sirenen). Die meisten Zentraleinheiten besitzen ein Display und ein Eingabefeld, mit dem die Alarmanlage konfiguriert, sowie aktiviert oder deaktiviert werden kann. Hochwertige Modelle verfügen zudem über einen separaten Akku, dadurch bleibt die Alarmanlage auch bei Stromausfall für mindestens 6 bis 8 Stunden aktiv und kann Sie im Fall eines Einbruchs weiterhin alarmieren. Die Alarmierung kann dabei über einen Anruf oder eine SMS erfolgen, allerdings wird dafür ein GSM-Modul (Telefonanbindung) vorausgesetzt, welches aber in unserem Funk Alarmanlagen Vergleich beinahe jede Anlage besitzt.

2-Wege-System

Wichtig ist auch, vor dem Kauf einer Funk Alarmanlage darauf zu achten, dass es sich um ein 2-Wege-System handelt. Hier erfolgt die Kommunikation mit den einzelnen Komponenten bidirektional. Das heißt, die Zentraleinheit steht im ständig wechselnden Kontakt mit allen Sensoren und ist so in der Lage die Funktionstüchtigkeit aller Komponenten zu überwachen. Fällt ein Sensor aus, geht die Funk Alarmanlage sofort auf Störung und zeigt Ihnen an, welcher Funk-Sensor Probleme macht.

Zusätzlich kann über diesen Weg der Batteriezustand der einzelnen Sensoren überwacht und übertragen werden, so ist eine frühzeitige Erkennung bei einem schwachen Batteriezustand möglich. Dies verhindert einen ungewollten Auswahl einzelner Melder.


Die einzelnen Bestandteile einer Funk Alarmanlage

Zentraleinheit

Das Herzstück einer jeden Funk Alarmanlage ist die Zentraleinheit. Sie ist das zentrale Gehirn, in der alle Alarmmeldungen eingehen. Von dort aus können sämtliche Einstellungen getätigt, Alarmkreise überwacht und aktiviert werden. Sie verarbeitet die empfangenen Funksignale der angeschlossenen Melder und wertet diese aus. Wird eine Gefahr durch einen Melder erkannt oder eine Unregelmäßigkeit festgestellt, so schlägt die Zentrale Alarm und sendet eine Nachricht an die Funk-Signalgeber. Die Funk Signalgeber (Sirenen) empfangen dieses und erzeugen ein akustisches Warnsignal.

Melder

Zu einer der wichtigsten Elemente gehören die Melder einer Funk Alarmanlage. Sie sind die Augen der Zentraleinheit und erfassen mögliche Einbruchsversuche. Die Melder gibt es in verschiedenen Ausführungen, welche für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete konzipiert sind. Es gibt Bewegungsmelder, Glasbruchsensoren, Rauchmelder oder Öffnungsmelder für Türen und Fenster. Sobald diese Melder eine Unregelmäßigkeit feststellen, senden Sie ein Signal zur Zentraleinheit. Diese wertet das Signal aus und schlägt bei Bedarf Alarm.

Signalgeber

Die Signalgeber sind die „ausführende“ Bestandteile einer Funk Alarmanlage. Sie werden im Alarmfall von der Zentraleinheit angesteuert und erzeuge mittels einer eingebauten Sirene ein lautes und grelles Alarmsignal. Dieses soll den Einbrecher abschrecken. Oft werden auch optische Signale mittels eines roten Blitzers erzeugt. Bei Funk Alarmanlagen mit einem „stillen Alarm“ werden die Signalgeber nicht direkt angesprochen. Hier wird jedoch eine SMS verschickt oder ein Anruf getätigt, welcher an vordefinierte Nummern geht. So kann umgehend die Polizei eingeschaltet werden um den Einbrecher auf frischer Tat zu ertappen.

Bedienelemente

Bei vielen Funk Alarmanalgen gibt es zusätzliche Bedienelemente, über welche die Steuerung der Zentraleinheit vorgenommen werden kann. Diese sind meist via Funk angeschlossen oder sind fester Bestandteil der Zentraleinheit. Über diese Bedienelemente kann die Funk Alarmanalage beispielsweise scharf geschalten werden. Bei neueren Modelle gibt es auch die Möglichkeit mittels einer Smartphone App die Funk Alarmanlage zu steuern.


Reichweite einer Funk Alarmanlage

Funk Alarmanlage ReichweiteDie Reichweite einer guten Funk Alarmanlage beträgt bei den meisten Modellen um die 100 Meter im Freien und ca. 30 Meter innerhalb von Gebäuden, wie mehrere Funk Alarmanlagen Tests zeigen. So können Sie auch anliegende Garagen oder andere Gebäude wie Gartenhäuser auf Ihrem Grundstück sichern, ohne eine aufwendige Installation via Kabel vornehmen zu müssen. Reicht die Sendeleistung nicht aus, so kann bei den meisten Anlagen auch ein Repeater als optionales Zubehör erworben werden, dieser erhöht die Reichweite deutlich.


Melder und Signalgeber einer Funk Alarmanlage

Funk Alarmanlage Test InfoOhne die dazugehörigen Melder und Signalgeber wäre eine Funk Alarmanlage absolut sinnlos, sind sie doch diejenigen Komponenten, welche einen Einbruch detektieren und den Einbrecher durch laute Geräusche oder Lichtsignale abschrecken. Dabei ist die Aufgabe des Melders, das Erfassen eines Einbruchsversuchs. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise funktionieren. Bewegungsmelder zum Beispiel schlagen Alarm, wenn sich ein Objekt in Ihrem Erfassungsbereich bewegt. Glasbruchmelder detektieren einen Einbruch, sobald die Glasscheibe bricht. Der erfasste Einbruch wird dann umgehend an die Alarmzentrale via Funk übertragen. Dieses wertet die ankommende Meldung aus und schlägt (bei einer scharf gestellten Funk Alarmanlage) Alarm. Nun kommen die Signalgeber ins Spiel. Diese werden bei einem Alarm von der Zentraleinheit per Funk angesprochen und agieren dann. Wurde beispielsweise eine Sirene verbaut, so gibt diese im Alarmfall einen schrillen Ton von sich, welchen den Einbrecher verscheuchen soll.


Alle Melder im Überblick

Kontakte für Türen und Fenster

Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-AlarmanlageDie einfachste Form von Meldern sind die Kontakte für Türen und Fenster. Diese werden auch als Öffnungsmelder bezeichnet. Sie erkennen dank eines Magnetkontakts, ob eine Türe oder Fenster geöffnet wurde. Um dies zu erreichen müssen bei einem Öffnungsmelder immer zwei Komponenten installiert werden. Zum einen ein Magnet und zum anderen der eigentliche Öffnungsmelder. Das Anbringen eines Öffnungsmelders erfolgt stets mittig im Fensterrahmen oder in der Türe. Dabei sollte ein Abstand zwischen Magnet und Öffnungsmelder von mehr als 2 cm nicht überschritten werden. Wird ein größerer Abstand gewählt, kann keine zuverlässige Funktionsweise mehr gewährleistet werden. Öffnungsmelders sind meist im Lieferumfang einer jeden Funk Alarmanlage enthalten und gehören zur Grundausstattung. Bei dem Kauf einer Funk Alarmanalgen sollten Sie daher darauf achten, dass ausreichend Öffnungsmelder für alle relevanten Türen und Fenster in Ihren eigenen vier Wänden vorhanden sind. Sollte dies nicht der Fall sein, so bestellen Sie sich am besten gleich weitere Öffnungsmelder dazu. Meist können Funk Alarmanlagen problemlos auf weitere Öffnungsmelder erweitert werden. Dennoch sollten Sie sich nicht voll und ganz auf die Öffnungsmelder verlassen. So einfach und wirkungsvoll sie auch sein mögen, so leicht kann ein Einbrecher sie mit Hilfe eines starken Magneten außer Kraft setzen.

Erschütterungsmelder

Erschütterungsmelder sollten ebenfalls bei jeder Funk Alarmanlage zum Einsatz kommen. Diese Melder werden hauptsächlich für das detektieren von Erschütterungen im Innenbereich eingesetzt und sollten an Tresoren und teuren Bilder angebracht werden. Sie reagieren auf kleinste Erschütterungen und Vibrationen. Zur Absicherung von Türen oder Fenster sollten allerdings keine Erschütterungsmelder zum Einsatz kommen.

Glasbruchmelder

Glasbruchmelder Funk AlarmanlageFür die Absicherung eines Fensters, welches nicht geöffnet werden kann, eignen sich Glasbruchmelder am besten. Sie erkennen den Bruch eines Glases und schlagen dabei Alarm. Dies kann entweder über die erzeugten Schwingungen beim Glasbruch geschehen oder das unverwechselbare akustische Geräusch beim Brechen des Glases. Akustische Glasbruchmelder haben allerdings einen entscheidenden Nachteil, sie schlagen auch einem Trinkglas Alarm, welches auf den Boden fällt.

Akustische Glasbruchmelder

Die Funktionsweise eines akustischen Glasbruchmelders ist simpel. Durch ein eingebautes Mikrofon erfassen Sie permanent sämtliche Umgebungsgeräusche und gleichen diese mit einem vordefinierten Geräusch (dem von brechenden Glas) ab. Sobald nun ein solches Geräusch erzeugt wird, schlagen die Melder Alarm. Da diese Melder aber auch auf ein zu Bruch gegangenes Trinkglas reagieren ist dies nicht immer von Vorteil. Um Fehlalarme zu verringern sollten Glasbruchmelder daher immer in unmittelbarer Nähe zum Fenster aufgestellt werden. Dabei kann bei einigen Modellen sogar das Maß der Fensterscheiben angegeben werden. Damit ist ein noch höheres Maß an Sicherheit gegeben. Dank unterschiedlicher Erfassungsbereiche kann mit solch einem Melder auch eine große Fensterfront lückenlos überwacht werden.

Passive Glasbruchmelder

Passive Glasbruchmelder reagieren auf die Schwingungen eines zu Bruch gehenden Glases. Die Melder werden dazu direkt auf der Glasscheibe montiert. Passive Glasbruchmelder sind im Regelfall für eine Fenstergröße von 0,5 bis 2 Quadratmetern gedacht und sollten für größere Glasflächen nicht mehr verwendet werden.

Aktive Glasbruchmelder

Bei diesem System handelt es sich um eine sehr fortschrittliche Erkennung. Ein aktiver Glasbruchmelder besteht meist aus einem Sender und einem Empfänger. Der Sender versetzt dabei die Glasscheibe in Schwingung. Der Empfänger erfasst diese Schwingungen und ermittelt ob die Glasscheibe diese korrekt übertragen hat. Sollte eine Glasscheibe zu Bruch gehen, so ändern sich die Schwingungen oder hören gar ganz auf. Dies erkennt der Glasbruchmelder sofort und schlägt Alarm.

Bewegungsmelder

LGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageBewegungsmelder sind einer der beliebtesten Sensoren einer Funk Alarmanlage. Sie sind nicht nur einfach zu installieren und kostengünstig, auch der zu überwachende Bereich ist sehr groß und wird optimal gegen jeglichen Einbruch gesichert. Bewegungsmelder funktionieren dabei entweder mittels elektromagnetischen Wellen, Infrarotstrahlung oder Ultraschall. Am häufigsten werden Bewegungsmelder mit Infrarotstrahlen eingesetzt, da sie sehr zuverlässig arbeiten und auf die Körperwärme eines Einbrechers reagieren.

Infrarot-Bewegungsmelder erkennen dabei jede Wärmequelle in einem Raum, die durch Menschen, Tiere oder Fahrzeuge abgestrahlt wird. Wenn sich also solch ein Objekt dem Überwachungsbereich näher, so verändert sich die Temperatur in dieser Zone. Der Bewegungsmelder schlägt Alarm. Um keine Fehlalarme zu generieren, kann der Bewegungsmelder zwischen gleichbleibenden und unregelmäßigen Temperaturen entscheiden. Sonnenstrahlen wirken als gleichbleibend und lösen daher kein Fehlalarm aus. Nur eine rapide Änderung der Temperatur, wie die durch einen Menschen, wird erfasst. Sollten Sie Besitzer eines Haustiers sein, so gibt es auch spezielle Funk Alarmanlagen, die so eingestellt sind, dass sie nicht auf die abstrahlende Wärme einer Katze oder dem eines Hundes reagieren.

Präsenzmelder

Neben den klassischen Bewegungsmelder, die auf Bewegungen von Personen reagieren, gibt es auch Präsenzmelder. Diese erfassen Objekte in einer ruhigen Position. So können beispielsweise Glasvitrinen überwacht werden. Die Präsenzmelder reagieren auf jede noch so kleine Änderung und schlagen dann Alarm.

Rauch- und Hitzemelder

Rauchmelder LGtronEbenfalls gerne in Kombination mit einer Funk Alarmanlage kommen Rauch- und Hitzemelder zum Einsatz. Sie warnen zwar nicht vor eventuellen Einbrüchen, detektieren aber Rauch oder Hitze in den Räumen und warnen somit vor einem Wohnungsbrand. Meist müssen diese Melder separat zur Funk Alarmanlage erworben werden, haben aber dann den Vorteil, dass sie durch die Anbindung an die Funk Alarmanlage einen großen Wirkungskreis besitzen. Einzelne Rauchmelder hingegen wirken meist nur in einem Raum. Wird ein Alarmton erzeugt, so dringt dieser nicht durch die gesamte Wohnfläche. Ist der Rauchmelder jedoch an einer Funk Alarmanlage angeschlossen, so steuert diese unmittelbar die Sirene und kontaktiert (wenn programmiert) die Polizei/Feuerwehr. Auch bei den Rauch- und Hitzemelder gibt es viele verschiedene Modelle. Wir fassen diese für Sie kurz zusammen:

Optische Rauchmelder

Die optischen Rauchmelder arbeiten mit der Hilfe des Lichts. Entwickelt sich in einem Raum ein starker Rauch, so gelangt dieser zwischen den Lichtsensor des optischen Rauchmelders. Dieser reagiert dabei auf die veränderten Lichtverhältnisse und schlägt sofort Alarm. Der Nachteil ist allerdings, dass der Rauchmelder auch durch Dämpfe, wie sie in der Küche vorkommen, auslöst. Daher sollte ein Rauchmelder nicht direkt an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit (Küche, Badezimmer und Co.) montiert werden.

Ionisations-Rauchmelder

Feuer Funk AlarmanlageDieser Typ von Rauchmelder wird aufgrund gesundheitlicher Bedenken nicht mehr oft verwendet. Er erzeugt durch ein radioaktives Feld Ionen, welche zwar sehr schwach sind aber dennoch gesundheitliche Probleme verursachen können. Der Rauchmelder steht bei diesem Verfahren ständig unter Strom. Findet nun eine Rauchentwicklung statt, so verändert sich das Stromfeld und er löst aus.

Hitzemelder

Anders als Rauchmelder reagieren Hitzemelder auf Wärme. Sie werden daher oft in der Küche eingesetzt, wo Rauchmelder ständig auslösen würden. Bedingt durch den Wasserdampf beim Kochen. Sie erkennen starke Hitzesignaturen, wie sie bei einem Brand entstehen und aktivieren dann den Alarm.


Signalgeber einer Funk Alarmanlage

LGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageUm durch einen erkannten Einbruch den Einbrecher zu verscheuchen und die umliegende Nachbarschaft zu informieren, muss bei einer Funk Alarmanlage neben den Meldern auch die Signalgeber installiert werden. Dabei handelt es sich meistens um sehr laute Sirenen, die entweder draußen oder drinnen angebracht werden. Neben einem lauten Alarmton erzeugen Sie auch ein rotes Lichtsignal, welches aus sehr weiter Entfernung gesichtet werden kann.

Außensirene

Mittels einer Außensirene wird ein optisches und akustisches Signal ausgegeben, dass außerhalb des Gebäudes vor einem Einbruch warnt und den Einbrecher verschrecken soll. Neben der Verwendung als Alarmsignal für Einbrüche kann eine Außensirene auch als Feueralarm eingesetzt werden. Mittels eines Panik-Alarms kann die Außensirenen auch manuell ausgelöst werden. Damit kein Fehlalarm durch Tiere oder Anwohner ausgelöst wird, sollte die Außensirene möglichst hoch und schwer zugänglich angebracht werden. Dies hat den Vorteil, dass ein eventueller Einbrecher die Außensirenen nur sehr schwer sabotieren kann.

Innensirene

LGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageInnensirenen kommen innerhalb eines Gebäudes zum Einsatz. Sie sollen die Bewohner im Innern alarmieren und den Einbrecher ebenfalls, durch ihr lautes Geräusch, abschrecken. Innensirenen erzeugen meist einen sehr hohen und unangenehmen Ton, welcher sehr im Ohr weh tut und dadurch kaum zu überhören ist. Da in den Räumen die Schallwellen nicht nach außen gehen können ist das „Geheule“ besonders intensiv. Die Montage einer Innensirene erfolgt ebenfalls an einer sehr unzugänglichen Stelle und bietet in Kombination mit einer Außensirene den größtmöglichen Schutz.


GSM-Modul

Wollen Sie per SMS oder mit einem kurzen Anruf über einen eventuellen Einbruch informiert werden, so benötigen Sie ein GSM-Modul für Ihre Funk Alarmanlage. Dieses Modul ist bei vielen Systemen (wie unser Funk Alarmanlagen Vergleich zeigt) schon integriert und äußerst sinnvoll, da die meisten Einbrüche immer dann stattfinden, wenn Sie nicht zu Hause sind. Alles was Sie zum Betrieb eines GSM-Moduls benötigen ist eine SIM-Karte, vorzugsweise Prepaid, mit einem Guthaben um die 20€.


Die beliebtesten Funk Alarmanlagen im Vergleich

1234
Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage Vergleichs-Sieger Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System M2B GSM Preis-Leistungs-Sieger LGtron LGD8003 GSM Funk-Alarmanlage Multi Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Modell Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2B GSM Funk-AlarmanlageLGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Frequenzbereich868 MHz433 MHz868 MHz433 MHz
Funkreichweite (Freien/Gebäude)100 m / 30 m100 m / 25 m100 m / 30 m100 m / 25 m
Anzahl enthaltener Sensoren213213
Max. Anzahl Sensoren309934100
Erweiterbarkeit
Fernbedienung
GSM-Modul
Benachrichtigung via SMS/Anruf
Smartphone-App
Manipulationsschutz
Notstrom-Akku
Notstrom-Laufzeitmax. 18 Stundenmax. 8 Stundenmax. 10 Stundenmax. 8 Stunden
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

Worauf ist beim Funk Alarmanlagen kaufen zu achten

Funk Alarmanlage Test FrageWer sich eine Funk Alarmanlage kaufen möchte, der sollte sich im Vorfeld über die jeweiligen Anforderungen Gedanken machen. Oftmals wird eine kleine und leicht zu installierende Funk Alarmanlage benötigt, welche eine Grundsicherung bietet. Diese sind meist für 1 bis 2 Zimmerwohnungen ausgelegt, können aber nach Bedarf beliebig erweitert werden. Sollten Sie vorhaben ein größere Fläche zu überwachen, so ist beim Funk Alarmanlagen kaufen auf ein reichhaltiges Zubehörset zu achten.

 

Um die Anforderungen beim Funk Alarmanlagen kaufen näher eingrenzen zu können, sollten Sie sich im Vorfeld ein paar Fragen stellen:

Um welches Objekt handelt es sich?

Die wohl wichtigste Frage ist die, um welches Objekt es sich bei der Überwachung handelt. Möchten Sie die Wohnung gegen Einbrüche schützen oder wollen Sie ein weitläufiges Bürogebäude oder Grundstück absichern? Funk Alarmanlagen eigenen sich für beinahe alle Situationen, sollten aber im professionellen Umfeld nicht unbedingt angewendet werden. Wer allerdings beim Funk Alarmanlage kaufen seine Wohnung samt Garage überwachen möchte, für den bietet sich eine Funk Alarmanlage bestens an. Meist besitzen diese Modelle eine Reichweite von knapp 100 Meter im Freien, wodurch auch das überwachen einer nahegelegenen Garage keine großen Herausforderungen darstellt.

Wie einfach ist die Handhabung einer Funk Alarmanlage?

Die beste Funk Alarmanlage bringt nichts, wenn sie sich nur schwer bedienen lässt. Gerade im privaten Umfeld sollte eine Funk Alarmanalage einfach bedienbar sein. Hier sollte vor allem auf eine saubere Menüführung geachtet werden, welche nach Möglichkeit ins Deutsche übersetzt ist. Optionale Apps für das Smartphone erhöhen dabei die Handhabung und Sicherheit. So können Sie auch aus der Ferne Ihr Eigenheim auf Schritt und Tritt kontrollieren und müssen sich im Urlaub keine Sorgen machen.

Welche Art der Überwachung soll durchgeführt werden?

Funk Alarmanlagen eigenen sich nicht nur zur Überwachung von Objekten. Viele Modelle können Gebäude auch vor Feuer, Rauch und Wasser warnen. Sollte Sie also die Funk Alarmanlage auch als Brandmeldeanlage verwenden, so achten Sie darauf, dass Ihr gewähltes Modell beim Funk Alarmanlagen kaufen mit Rauchmeldern erweitert werden kann. Oftmals bieten Hersteller optionale Melder an, die Feuer, Wasser und Rauch erfassen können. So können Sie ein System für Ihr ganzes Gebäude verwenden und müssen nicht alle Überwachungssysteme parallel laufen lassen.

Fordert die Versicherung gewisse Funktionen einer Funk Alarmanlage?

Sofern Sie eine Versicherung abgeschlossen haben, kann es sein, dass diese gewisse Grundfunktionen einer Alarmanlage fordert. Daher sollten Sie sich vor dem Funk Alarmanlagen kaufen sämtliche Vertragsunterlagen durchlesen. Denn wenn die Funk Alarmanlage gewisse Funktionen nicht besitzt, kann es sein, dass Ihre Versicherung nicht für den Schaden aufkommt.

Wie hoch sollen die Kosten der Funk Alarmanalage sein?

Auch die Kosten sind vor dem Funk Alarmanalgen kaufen wichtig. Sind Sie bereit etwas mehr Geld auszugeben, so werden Sie auch Modelle finden, welche einen deutlich höheren Einbruchschutz gewährleisten. Zudem sind die teureren Funk Alarmanlagen meist besser gegen Sabotage und Übertragungsprobleme abgesichert. Auf dem Gebiet der Sicherheit sollte man daher nicht sparen. Was bringen einem 100€ Ersparnis beim Funk Alarmanlagen kaufen, wenn das Modell von einem Einbrecher ausgetrickst wurde und ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden ist?


Zusammenfassung

Eine gute Funk Alarmanlage sollte nach unserem Funk-Alarmanlagen Vergleich folgende Eigenschaften besitzen:

  • Die Übertragung sollte entweder auf dem 433 MHz Band oder bei 868 MHz erfolgen. Letzteres ist störsicherer.
  • 2-Wege-Alarmanlagen mit bidirektionaler Übertragung bevorzugen
  • Die Zentraleinheit sollte nach Möglichkeit einen separaten Akku beinhalten, dadurch ist auch ein Betrieb bei Stromausfall möglich.
  • Eine Reichweite von ca. 100 Meter im Freien besitzen
  • Integriertes GSM-Modul zur direkten Alarmierung auf Ihr Handy via SMS oder Kurzanruf
  • Optionale Smartphone-App zur einfacheren Steuerung und Konfiguration

Worauf ist bei einem Funk Alarmanlagen Test zu achten ?

Funk Alarmanlage Test FrageEin Funk Alarmanlagen Test sollte immer von fachkundigen Personen durchgeführt werden, welche meist eine lange Erfahrung auf dem Bereich der Gebäudesicherheit besitzen. Zwar können sich auch selbst einen Funk Alarmanlagen Test durchführen, sollten sich aber dann über die genauen Eckpunkte eines solchen Funk Alarmanlage Tests informieren. So zählt im Funk Alarmanlagen Test beispielsweise der Frequenzbereich eine große Rolle. Diese liegt meistens bei 433 MHz oder 868 MHz. Auch die Reichweite sollte in einem Funk Alarmanlagen Test genau unter die Lupe genommen werden, da diese ein entscheidender Faktor ist, wenn Sie sich eine Funk Alarmanlage kaufen möchten. Ein nicht ganz unwichtiger Punkt ist auch die Bedienung einer Funk Alarmanlage und deren Menüsprache. Diverse Funk Alarmanlagen Tests zeigen, dass eine deutsche Menüführung noch lange nicht bei allen Modelle Standard ist.

Darüber hinaus besitzen die modernen Modelle aus dem Funk Alarmanlagen Vergleich auch über Möglichkeiten externe Sensoren für Rauch, Feuer und Wasser mit anzubinden. Dadurch ersparen Sie sich den parallelen Betrieb mehrerer Systeme wie Alarmanlage und Brandmeldeanlage.

Worauf kommt es in einem Funk Alarmanlagen Test an?

Funk Alarmanlage Test FrageFunk Alarmanlagen sind beliebte Geräte, die die Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhöhen und die Bewohner rechtzeitig vor einem Einbruch warnen. Meist schreckt schon eine außen angebrachte Alarmsirene Einbrecher ab. Umso wichtiger ist es daher vor dem Kauf einen Funk Alarmanlagen Test durchzulesen. In solch einem Funk Alarmanlagen Test wird sehr detailliert auf jeden einzelnen Punkt im Test eingegangen und die Funk Alarmanlagen genau unter die Lupe genommen. Ferner hilft ein Funk Alarmanlagen Test auch bei der Kaufentscheidung. Es resultieren aus einem Funk Alarmanlagen Test meist nützliche Erkenntnisse, die für die unterschiedlichen Einsatzgebiete von großer Bedeutung sein können. So eigenen sich günstigere Modelle aus einem Funk Alarmanlagen Test eher für eine kleine 1 bis 2 Zimmerwohnung. Hochwertigere Sets mit einer größeren Ausstattung aus dem Funk Alarmanlagen Test können hingegen ganze Häuser und Grundstücke absichern. Natürlich ist das Ergebnis eines Funk Alarmanlagen Tests auch von dem Kaufpreis einer Funk Alarmanlagen abhängig. Dennoch zeigt sich in einem Funk Alarmanlagen Test, dass meist die teureren Systeme das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, als günstiger Einsteigersets für unter 100€.

Doch wie genau läuft so ein Funk Alarmanlagen Test ab und welchen Schluss kann man daraus ziehen? Ein Funk Alarmanlagen Test beinhaltet meist mehrere Kategorien, die sämtliche Aspekte einer Funk Alarmanlagen im Test unter die Lupe nehmen. Angefangen von einer sauberen Verpackung, die die eigentliche Funk Alarmanlagen beim Versand vor Transportschäden schützt bis hin zu Installation und Handhabung. Im Groben kann man sagen, dass sich ein Funk Alarmanlagen Test in fünf Kategorien unterteilt, die alle samt eine nahezu gleichhohe Bewertung in einem Funk Alarmanlagen Test erlangen.

Die Kategorien in einem Funk Alarmanlagen Test

Ausstattung

Die Ausstattung ist wohl eines der wichtigsten Punkte in einem Funk Alarmanlagen Test. Hier wird das Modell im Funk Alarmanlagen Test auf seinen Funktionsumfang und den mitgelieferten Zubehörteilen hin untersucht. Gerade bei der Überwachung von größeren Objekten sollte in einem Funk Alarmanlagen Test auf eine gute Ausstattung viel Wert gelegt werden. Bei günstigeren Modellen im Funk Alarmanlagen Test befinden sich meist nur die nötigsten Melder und Signalgeber im Lieferumfang. Will man mit solch einem System größere Gebäude absichern, so müssen die Komponenten für viel Geld einzeln nachgekauft werden. Ein Funk Alarmanlagen Test zeigt, dass dies im Endeffekt teurer ist. Hochwertigere Modelle im Funk Alarmanlagen Test besitzen oft schon eine solide Grundausstattung mit vielen Sensoren. Ein Nachkauf ist daher nicht unbedingt erforderlich.

Installation

Wird die Funk Alarmanlagen gekauft, so muss sie vor der ersten Inbetriebnahme erst einmal installiert werden. Zwar punkten Funk Alarmanlagen durch den einfachen Aufbau, da keine Kabel zu den einzelnen Sensoren verlegt werden müssen, haben sich aber in einem Funk Alarmanlagen Test auch als teils sehr kniffelig herausgestellt. Da die meisten Modelle aus dem Funk Alarmanlagen Test nicht in Deutschland produziert werden, ist die Aufbauanleitung nur sehr spärlich ins Deutsche übersetzt. Für einen Laien ist es daher nicht immer ersichtlich, wie er nun die Funk Alarmanlage genau aufbauen muss. Zudem zeigt der Funk Alarmanlagen Test, dass viele Zentraleinheiten erst umständlich geöffnet werden müssen um an die Löcher für das Verschrauben ran  zu kommen. Dies erhöht zwar die Sabotagesicherheit, ist aber in einem Funk Alarmanlagen Test meist sehr kompliziert umgesetzt.

Inbetriebnahme

Ist die Funk Alarmanlage erst mal montiert, so kann mit der Inbetriebnahme im Funk Alarmanlagen Test begonnen werden. Als erstes müssen in einem Funk Alarmanlagen Test sämtliche Sensoren korrekt mit der Zentraleinheit verbunden werden. Dies ist nicht immer so einfach, wie der Funk Alarmanlagen Test zeigt. Auch sollten Alarmzeiten, Rufnummern und sonstige Einstellungen im Menü vorgenommen werden. Bei der Inbetriebnahme sollte daher auch ein Funk Alarmanlagen Test durchgeführt werden, um sicher zu sein, dass alle Sensoren einwandfrei funktionieren. Umso wichtiger ist es daher, dass solch ein Modell im Funk Alarmanlagen Test möglichst einfach in Betrieb genommen werden kann. Oftmals erleichtern gut beschriebene Anleitungen die erste Inbetriebnahme und werden in einem Funk Alarmanlagen Test positiv erwähnt.

Benutzerfreundlichkeit

Ist die Funk Alarmanlage in Betrieb, so muss diese von Zeit zu Zeit gewartet und überprüft werden. Um dies so einfach wie möglich zu gestalten ist eine gute Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend in einem Funk Alarmanlagen Test. Hier steht vor allem die Menüführung der Zentraleinheit in einem Funk Alarmanlagen Test an erster Stelle. Ist das Menü gut strukturiert? Ist es in die deutsche Sprache übersetzt worden? Alles Punkte, die in einem Funk Alarmanlagen Test von Bedeutung sind. Auch die Steuerung via Smartphone App wird hier untersucht. So sollte es ohne großen Aufwand möglich sein, die Funk Alarmanlagen im Test via Smartphone zu bedienen. Eine integrierte Batterieüberwachung fließt bei solch einem Funk Alarmanlagen Test positiv in die Bewertung mit ein.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Zu guter Letzt spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle beim Funk Alarmanlagen kaufen und im Funk Alarmanlagen Test. Hier möchte man natürlich ein Modell mit einem möglichst guten Preis-Leistungs-Verhältnis, welches alle Anforderungen und Bedürfnisse erfüllt, besitzen. Deshalb wird in einem Funk Alarmanlagen Test jedes Modell hinsichtlich des Verhältnisses zwischen Preis und Leistung untersucht. Das Ergebnis aus den meisten Funk Alarmanlagen Tests überrascht. Besser sind meist günstigere Systeme, die im Mittelfeld angesiedelt sind. Dennoch muss auch hier im Funk Alarmanlagen Test darauf geachtet werden, ob das gewünschte Modell alle Funktionen besitzt, die gefordert sind.


Die beliebtesten Funk Alarmanlagen im Vergleich

1234
Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage Vergleichs-Sieger Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System M2B GSM Preis-Leistungs-Sieger LGtron LGD8003 GSM Funk-Alarmanlage Multi Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Modell Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2B GSM Funk-AlarmanlageLGtron LGD8003 GSM Funk-AlarmanlageMulti Kon Trade M2BX GSM Funk-Alarmanlage
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Frequenzbereich868 MHz433 MHz868 MHz433 MHz
Funkreichweite (Freien/Gebäude)100 m / 30 m100 m / 25 m100 m / 30 m100 m / 25 m
Anzahl enthaltener Sensoren213213
Max. Anzahl Sensoren309934100
Erweiterbarkeit
Fernbedienung
GSM-Modul
Benachrichtigung via SMS/Anruf
Smartphone-App
Manipulationsschutz
Notstrom-Akku
Notstrom-Laufzeitmax. 18 Stundenmax. 8 Stundenmax. 10 Stundenmax. 8 Stunden
Preis

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

174,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

Was ist sonst noch in einem Funk Alarmanlagen Test wichtig?

In einem Funk Alarmanlagen Test wird das gewünschte Modell meist sehr objektiv bewertet. Design und persönliche Interessen spielen dabei meist keine so große Rolle. Auch wenn ein Modell im Funk Alarmanlagen Test gut abschneidet, heißt es noch lang nicht, dass es auch auf Ihre Wünsche ideal zugeschnitten ist. Stellen Sie sich also vor dem Funk Alarmanlagen kaufen immer die oben genannten Fragen. So können Sie sich ein sehr gutes Bild Ihrer benötigten Funk Alarmanlagen machen und erkundigen sich dann im Internet bei einem Funk Alarmanlagen Test über das gewünschte System. Wenn dieses auch im Funk Alarmanlagen Test gut abschneidet dann ist es umso besser und dem Funk Alarmanlagen kaufen steht nichts mehr im Wege.


Kann ich selbst auch einen Funk Alarmanlagen Test durchführen?

Ja, auch Sie können selbst einen Funk Alarmanlagen Test durchführen. Dafür sollten sie sich aber erst einen Ratgeber zu einem Funk Alarmanlagen Test durchlesen. In solch einem Ratgeber steht genau beschrieben, wie Sie am besten den Funk Alarmanlagen Test durchführen und worauf Sie achten müssen. Das Internet ist dazu eine gute Anlaufstelle, suche Sie doch einfach mal in Google nach einem Ratgeber für einen Funk Alarmanlagen Test.


Benötige ich fachliches Wissen für einen Funk Alarmanlagen Test?

Fachliches Wissen in einem Funk Alarmanlagen Test ist immer von Vorteil. Da eine Funk Alarmanlagen ein sehr komplexes elektronisches System ist, sollten Sie sich auf jeden Fall über die Gefahren des elektrischen Stroms bewusst sein. Kenntnisse auf dem Bereich der Funktechnik sind in einem Funk Alarmanlagen Test ebenfalls von Vorteil.


Kann ich einem Funk Alarmanlagen Test vertrauen?

Ein Funk Alarmanlagen Test wird meist von einer fachkundigen Person durchgeführt die schon eine gewisse Erfahrung auf dem Gebiet besitzt. Natürlich gibt es auch immer schwarze Schafe. Vertrauen Sie daher auf Ihre Intuition im Funk Alarmanlagen Test und lesen Sie am besten mehrere Funk Alarmanlagen Tests durch. In der heutigen Zeit sind auch Videos zum Thema Funk Alarmanlagen Test sehr beliebt. Hier werden die Funk Alarmanlagen auf YouTube sehr anschaulich getestet und bekommen eine ganz authentische Note.


Fazit zum Funk Alarmanlagen Vergleich

Funk Alarmanlage Test InfoWie aus unserem Funk Alarmanlagen Vergleich hervorgeht, ist eine Funk Alarmanlage eine sehr einfache und effektive Möglichkeit Ihr Eigenheim vor Einbrüchen zu schützen. Sämtliche Modelle im Funk Alarmanlagen Vergleich befinden sich zudem in einem sehr guten Preissegment, welches es Ihnen erlaubt (auch ohne großen finanziellen Mittel) einen guten Einbruchschutz zu gewährleisten. Nicht nur unsere Funk Alarmanlagen Vergleich zeigt, dass Funkalarmanlagen immer mehr im Trend liegen, auch andere Funk Alarmanlagen Test Seiten belegen dies. Sollte Sie sich also eine Funk Alarmanlage kaufen wollen, so schauen Sie doch am besten unseren Funk Alarmanlagen Vergleich an oder informieren sich auf anderen Funk Alarmanlagen Test Seiten im Internet. Diese können Ihnen sehr gute Ratschläge geben und zeigen welche Vor- und Nachteile beim Funk Alarmanlagen Test, bei dem jeweiligen Modell, aufgetreten sind.

 

Unser Tipp aus dem Funk Alarmanlagen Vergleich:

Vergleichs-Sieger Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage

351,82 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*