Skip to main content

Ratgeber: Die sichersten Regionen Deutschlands

Die sichersten Regionen DeutschlandsDeutschland war viele Jahre lang ein Land mit stetig steigenden Einbruchszahlen. Besonders im Winter, wenn es früh dunkel wird, sind die Einbruchszahlen massiv in die Höhe geschossen. Denn dann haben Einbrecher leichtes Spiel. Sie erkennen meist sofort, ob sich jemand zu Hause befindet und schlagen dann blitzartig zu. Oft ohne lange Planung und Vorwarnung. Alleine in den letzten fünf Jahren sind die Einbruchszahlen um weitere 33% gestiegen. Ein alarmierendes Zeichen. Dennoch schützen sich viele zum Teil gar nicht oder installieren nur mangelhafte Sicherheitskomponenten. Das Erwachen kommt oft erst dann wenn es zu spät ist. Doch das muss nicht sein, meist können schon effektive Maßnahmen für weinige Euros aushelfen um einen Einbruch komplett abzuwenden. Denn Einbrecher gehen immer den Weg des geringsten Widerstands.

Dauert also das Aufhebeln eines Fensters (welches einen speziellen Sicherungsbolzen besitzt) länger als ein paar Minuten, brechen sie das Vorhaben ab und ziehen weiter. Die Chance geschnappt zu werden ist viel zu hoch. Doch nicht nur Sicherheitsschlösser, verstärkte Türen oder einbruchsfeste Fenster leisten ihren Beitrag zu einem erhöhten Einbruchsschutz. Auch eine Funk Alarmanlage kann potentielle Einbrecher im Vorfeld abschrecken. Diese ist sogar oft die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit das Eigenheim abzusichern. Gute Modelle gibt es schon ab wenigen hundert Euro. Sofern Sie aktuell nicht die monetären Möglichkeiten solch einer Anschaffung besitzen, kann auch ein günstigster Kredit die Lösung zu einer schnellen Aufstockung der Sicherheit sein. Durch die aktuell niedrigen Zinsen profitieren Sie in der heutigen Zeit umso mehr davon.

Regionen mit unterschiedlichen Einbruchszahlen

Wie anhand der unten eingebundenen Infografik zu sehen ist, liegen die sichersten Regionen Deutschlands eher im Norden. Durch die verschiedenen, farblich markierten Regionen ist ganz besonders gut zu erkennen, dass Einbrüche und Diebstähle von Gegend zu Gegend ganz unterschiedlich sein können. Die grün markierten Gebiete auf der Karte sind dabei als „sehr sicher“ eingestuft. Wobei die roten Regionen als „sehr unsicher“ gelten.

Effektiver Einbruchschutz

Sofern Sie also in den rot markierten Regionen in Deutschland leben, besteht auch bei Ihnen eine deutlich höhere Einbruchsgefahr. Doch welche Maßnahme können effektiv dagegen unternommen werden? Wie auch oben schon erwähnt gibt es verschiedene Sicherheitsvorkehrungen für Türen, Fenster und andere leicht zugängliche Stellen am Haus. Diese sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit sich zu schützen. Um das Diebstahlrisiko selbst in den sichersten Regionen Deutschlands zu senken können folgende weitere Unternehmungen getroffen werden.

Aufmerksame Nachbarschaft

Funk Alarmanlage Test InfoEine aufmerksame Nachbarschaft ist das Beste was Ihnen passieren kann, selbst in den sichersten Regionen Deutschlands. Zwar können solche aufmerksamen Nachbarn auch oft nerven, da sie alles wissen wollen, zur Senkung des Diebstahlrisikos tragen diese aber maßgeblich bei. Meist sind es ältere Menschen, die zu verschiedenen Tageszeiten aus Ihrem Fenster schauen und auffällige Vorgänge in der unmittelbaren Nachbarschaft oder Straße beobachten. Ein guter Draht zu diesen Nachbarn ist daher sehr wichtig.

Sicherheitsvorkehrungen am Haus

Die wohl wichtigste Aktion vor dem Verlassen des eigenen Gebäudes, selbst in den sichersten Regionen Deutschlands, ist das abschließen aller Türen und Fenster. Besonders gekippte Fenster sind für Einbrecher wie eine Einladung. Dort haben sie leichtes Spiel und können meist unbemerkt ins Haus vordingen. Desweitern sollten Sie auch Einstiegshilfen in unmittelbarer Nähe am Gebäude vermeiden. Dazu zählt zum Beispiel eine Leiter, welche gut und gerne als Hilfsmittel für Einbrecher dient. Auch ein weitläufiger Garten mit guter Sicht auf die einzelnen Fenster ist für Einbrecher eher hinderlich, da diese bei ihrer Aktion so permanent unter Beobachtung stehen. Vermeiden Sie daher Sichtschutz wie Bäume oder Pflanzen unmittelbar vor dem Fenster. Um den Schutz von Fenstern zu erhöhen, sollten Sie auf Sicherungsbeschläge (Pilzköpfe) achten. Gleiches gilt auch für Türen. Dabei haben sich Querriegelschlösser als guter Einbruchschutz herausgestellt.

Gut beleuchtete Flächen die dank einem Scheinwerfer mit Bewegungsmelder auch nachts ausgeleuchtet werden sind für Einbrecher ebenfalls ein Hindernis. Auch hier steigt die Gefahr entdeckt zu werden drastisch. Insbesondere dann wenn der Nachbar einen direkten Einblick auf den Garten hat, in welchem der Schweinwerfer mit Bewegungsmelder angegangen ist.

Alarmanlagen zur Abschreckung und Überwachung

LGtron GSM Funk Alarmanlage LGD8003Ähnlich (jedoch viel effektiver) wie ein Scheinwerfer mit Bewegungsmelder sind Alarmanlagen. Diese können mögliche Einbruchsversuche schon in einem sehr führen Stadium detektieren und durch laute Warnsignale wie Hupen oder Blitzen vor einem Diebstahl schützen. Waren Alarmanlagen noch vor wenigen Jahren sehr teuer in der Anschaffung und aufwendig in der Montage, kann sich heutzutage (dank der modernen Funktechnik) beinahe jeder eine solche Funk Alarmanlage für wenige hundert Euros anschaffen und selbst in Betrieb nehmen. Wichtig bei der Anschaffung solch einer Funk Alarmanlage ist jedoch, dass die Funkübertragung verschlüsselt ist, das jeweilige Modell über eine große Reichweite verfügt und durch verschiedene Sensoren bestmöglich erweitert werden kann.

Wer längere Zeit außer Haus ist, sollte sich zudem eine Funk Alarmanlage mit einem GSM-Modul anschaffen. Diese kann auf Wunsch eine SMS verschicken, sofern ein Einbruch erkannt wird. So haben Sie also auch außerhalb Ihrer eigenen vier Wände und in den sichersten Regionen Deutschlands alles im Überblick und können bei einem Einbruchsverdacht die Nachbarn oder gleich die Polizei alarmieren.

Maßnahmen bei Abwesenheit

Einbrüche passieren überwiegend dann wenn Sie länger Zeit außer Haus sind. Meistens ist dies nach einem erholsamen Urlaub über die Wintermonate der Fall. Sie kommen entspannt und ahnungslos wieder zurück und merken dann, dass eingebrochen wurde. Um es den Einbrechern so schwer wie möglich zu gestalten gibt es jedoch ein paar Tipps, welche das Risiko eines Diebstahls minimieren. So sollte der Anrufbeantworter idealerweise direkt auf das Handy weitergeleitet werden. Desweitern können Zeitschaltuhren (überwelche das Licht an und ausgeschaltet werden) den Einbrecher vermitteln, dass doch jemand anwesend ist. Selbst die Interaktion in sozialen Netzwerken wie Facebook ist wichtig. Achten Sie daher darauf, dass Urlaubsfotos erst nach der Rückkehr hochgeladen werden.